Links überspringen
IMARK_Pikto_Straffes_Projektdesign

SPEZIFISCHE THEMEN

MARKENARCHITEKTUR

Wachsende Organisationen stehen irgendwann vor der Entscheidung, wie viele und welche Marken sie benötigen, um ihre Leistungen für Kunden und Mitarbeiter nachvollziehbar darstellen zu können. 

Aus den vielfältigen Optionen – von einer Unternehmensmarke für alle Leistungen bis hin zu unabhängigen Einzelmarken – entwickeln wir mit Ihnen eine optimale Lösung und arbeiten deren Konsequenzen für die Markenführung aus. In Abstimmung mit Unternehmensstrategie und -zielen entsteht Klarheit über die Markenarchitektur und ihrer organisatorischen Verankerung.

Wie kann das Leistungsportfolio des Unternehmens schlüssig strukturiert werden?

  • Wie viele und welche Marken braucht es?
  • Welche Abgrenzungs-, Anbindungs- und Bezeichnungslogik ist für Kunden und Mitarbeiter nachvollziehbar und attraktiv?

DESTINATIONS- UND REGIONALENTWICKLUNG

Destinationen und Regionen verstehen sich zunehmend als Marken mit dem Anspruch, an allen Kontaktpunkten stimmige, attraktive und für die Region typische Erlebnisse zu gestalten.
Aufgrund der Heterogenität von Kontaktpunkten und der oft unterschiedlichen Zielsetzungen von Stakeholdern, die alle die Wahrnehmung der Region beeinflussen, wird konsistentes Agieren zur Herausforderung.

Wir involvieren alle Stakeholder mithilfe partizipativer Prozesse in die Entwicklung eines stimmigen Zukunftsbildes für eine Region oder Destination. Dadurch erzeugen wir das notwendige Commitment für die Gestaltung attraktiver Erlebnisse für Einheimische und Gäste. 

Wofür steht eine Destination oder Region?

  • Was ist das strategische Zukunftsprofil der Region? Was macht sie einzigartig und attraktiv?
  • Welche Erlebnisse und Leistungen sollen den guten Ruf prägen?
  • Welche Stakeholder sind bei der Entwicklung und Umsetzung dieses Profils zu berücksichtigen?
Zurück zur Übersicht