Links überspringen
Segmentierung Teil 2: Bewertung der Segmentattraktivität

Segmentierung Teil 2: Bewertung der Segmentattraktivität

Segmente machen nur dann Sinn, wenn mit ihnen auch gearbeitet wird, d.h. wenn sie zu besseren, schnelleren, oder plausibleren Entscheidungen verhelfen. Wenn Segmente Entscheidungen vereinfachen und Ressourcenflüsse steuern sollen, müssen sich Mitarbeiter der Attraktivität einzelner Segmente bewusst sein. Andernfalls existieren zwar Segmente, sie geben aber

Segmentierung Teil 1: Einführung

Segmentierung Teil 1: Einführung

Wir sind überzeugt, dass Segmentierung (bewusst oder unbewusst) in jeder Organisation passiert: Wer behandelt denn wirklich jeden Kunden gleich? Segmentierung Orientierung bietet: Welche Teile des Marktes sollen bedient werden? Mit welcher Intensität? Segmentierung sinnvoll ist: Nicht jeder potenzielle Kunde will oder „verdient“ eine 24-Stunden-Lieferung oder

Handelsmarken und ihre Erfolgsfaktoren

Handelsmarken und ihre Erfolgsfaktoren

Konkurrenz aus Billiglohnländern, mächtiger werdende Distributionspartner, “Geiz ist Geil” – Mentalität der Kunden, wachsender Anteil an Handelsmarken – wenn ein Unternehmen dieser Tage einen Grund sucht zum Jammern, wird es leicht fündig. Die Ergebnisse solcher Rahmenbedingungen bieten in vielen Branchen wahrlich wenig Anlass zur Freude.